So erreichen Sie uns

Ostallee 3
56112 Lahnstein
Tel 02621/171-1150
Fax 02621/171-1153

E-Mail schreiben

Medizinische Schwerpunkte / Leistungsspektrum

Im MVZ Lahntal - Innere Medizin bieten wir zur Versorgung von ambulanten Patienten mit Erkrankungen der inneren Organe eine moderne apparative Ausstattung und ein breites technisches Spektrum. Dabei wird folgendes Spektrum abgedeckt:

  • Alle Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Galle, Pankreas und der Leber (Gastroenterologie und Hepatologie)
  • Betreuung von Patienten mit Krebserkrankungen des internistischen Fachgebietes (Onkologie), insbesondere aus dem Bereich Magen-Darm, Leber, Galle Pankreas (gastroenterologische Onkologie)
  • Betreuung von Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis ulcerosa) mit allen modernen Therapiemöglichkieten
  • Betreuung von Patienten mit Lebererkrankungen (z.B. Abklärung erhöhter Leberwerte, Therapie bei Hepatitis).

Erkrankungen des Verdauungstraktes, der Leber, Galle und der Bauchspeicheldrüse

Die Ambulanz bietet eine nach modernen Gesichtspunkten breit ausgerichtete, gastroenterologische Versorgung. Im Fachgebiet Gastroenterologie werden Patienten mit Erkrankungen des Verdauungstraktes, des Enddarmes (Diagnostik z. B. bei Hämorrhoidalleiden), der Leber (unter anderem Leberzirrhose und Hepatitis), der Gallenblase (inklusive Steinleiden) und der Bauchspeicheldrüse betreut. Unter anderem werden hier Krebserkrankungen, Infektionserkrankungen, Entzündungen, Autoimmunerkrankungen, organspezifische Erkrankungen und funktionelle Störungen behandelt.

Eine besondere Expertise ist die Behandlung von Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis ulcerosa).

Besondere Schwerpunkte sind weiterhin endoskopische Untersuchungen und endoskopische Interventionen.  

Krebserkrankungen (Onkologie)

Derzeit erfolgt der Aufbau einer ambulanten Versorgung von Patienten mit onkologischen Erkrankungen am St. Elisabeth Krankenhaus in Lahnstein.
Die Ausgliederung der Behandlung von Patienten mit onkologischen Erkrankungen in den ambulanten Sektor ist sogleich eine Qualitätsbesserung für Patienten und Klinikum, da eine lange stationäre Aufnahme und Liegezeit vermieden werden kann.

Zur Zeit stehen 3 ambulante Therapieplätze zur Verfügung.

In der Klinik für Innere Medizin des MVZ Lahntal erfolgt die Diagnostik, Durchführung und Nachsorge von onkologischen Erkrankungen mit Schwerpunkt auf Tumoren des Magen-Darm Trakts wie z.B. Magen, Speiseröhre, Dickdarm (Kolon), Leber, Gallenblase oder Gallenwege sowie der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) wobei auch andere Krebserkrankungen z.B. Niere, Lunge mitbehandelt werden können.

Durch die Kooperation mit naheliegenden Tumorzentren wie dem BWZK Koblenz und mit niedergelassenen Ärzten und onkologischen Fachabteilungen, können wir eine fachübergreifende Versorgung gewährleisten. Unser Ziel ist es unseren Patienten einen bestmöglichen, stadiengerechten Therapieansatz unter  Berücksichtigung von internationalen Therapieleitlinien zu sichern.

Der Therapievorschlag wird nach Besprechung des Patienten in einer interdisziplinären, teils Online basierten Tumorkonferenz mit Teilnahme mehrerer onkologisch erfahrener Ärzte individuell für den Patienten festgelegt.

Von Diagnosestellung bis zur Nachsorge (und darüber hinaus), möchten wir unsere Patienten auf dem langen Weg dieses Lebensabschnittes begleiten.

Selbstverständlich schließt das auch die Mitbetreuung betroffener Angehöriger mit ein.